Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Rio de Janeiro Portugiesisch Sprachreise, Portugiesischkurs und Portugiesischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Donnerstag, der 22. Juni 2017  
Portugiesisch lernen in Rio de Janeiro (Brasilien)
Fotogalerie
Seite merken
Garantien für deine Reise

Rio de Janeiro Freizeit

Unabhängig vom gewählten Sprachkurs unterstützen wir all unsere Sprachschüler bei der Organisation kultureller Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten von Rio de Janeiro. Gelegentlich werden die Ausflüge durch kursinterne Lehrer begleitet. Die Exkursionen sind in jedem Fall sehr interessant und abwechslungsreich. Zu Zeiten wie Karneval oder Neujahr bietet die Stadt zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten an. Während den Ferien in Rio de Janeiro sind auch zahlreiche optionale Kurse im Angebot, wie z.B. Capoeira, Tänze wie Samba, Lamdada etc. Für Abenteuerlustige bieten wir die Möglichkeit für Gleitschirmflüge in São Conrado an.

Drachenfliegen, Tauchen, Fischen, Bodyboarding,... die Auswahl an sportlichen Aktivitäten in und um Rio ist schier unerschöpflich. Stadttouren mit dem Fahrrad, dem Motorrad, Touren in die berühmt-berüchtigten Favelas, Bootsausflüge, Hubschrauberrundflüge, Besuche von Museen, Botanischem Garten, Kunstmärkten, jede Menge Nachtleben und natürlich immer wieder Strand, Strand, Strand, es gibt praktisch nichts was es nicht gibt in Rio. Nachfolgend nur eine kleine Auswahl beliebter Ausflugsziele:

Cristo Redentor, Christus der Erlöser

Neben dem Zuckerhut das Wahrzeichen Rios auf dem Berg Corcovado (der "Bucklige"). Traumhafter Ausblick über die Stadt, die Küste und natürlich auf den Zuckerhut. Unterhalb liegt der schöne Nationalpark de Tijuca. Von Cosme Velho aus fährt eine Zahnradbahn durch den Park hier hoch.

Nationalpark de Tijuca

Der Tijuca Nationalpark ist der größte Park innerhalb einer Stadt weltweit. Auf über 3.200 ha verteilt erhält man einen Eindruck tropischer Fauna und Flora, Wasserfälle, Granitberge, üppige Vegetation, Grotten, Aussichtspunkte; all das kann man über die verschiedenen Wanderwege innerhalb des Parkes erkunden.

Lapa

Arcos da Lapa. Von der Küstenstraße biegt man auf der Höhe des Parks Passeio Publico ab und erreicht nach ein paar Metern den Largo da Lapa. Lapa ist ein kleines zentrumsnahes Viertel rund um diesen Platz. Es gibt hier ein paar bekannte Musikclubs, z.B. Asa Branca. Freitags und samstags geht man hier sehr spät schlafen. Die Brücke von Lapa ist ein beliebtes Motiv vieler brasilianischer Filme. Sie entstand 1750 als Teil einer Wasserleitung, die das Wasser des Carioca-Flußes ins Zentrum führte. Seit 1896 fährt die Straßenbahn vom Zentrum Rios über die Brücke von Lapa hoch nach Santa Tereza. Dort stehen viele schöne Villen.

Maracana Stadion

Fußball ist Leidenschaft. Lass dir die Gelegenheit nicht entgehen im berühmten Maracana Stadion eine Partie anzusehen. Der 1950 zur WM fertiggestellte Fußballtempel fasst über 100.000 Besucher und ist das zweitgrößte Stadion der Welt. Alle lokalen Vereine tragen hier ihre Spiele aus. Höhepunkt sind die Spiele der Lokalrivalen Flamengo und Fluminense. Wenn du keine Eintrittskarten ergatterst, kannst du außerhalb der Spielzeiten auch eine Stadionführung mitmachen.

Niterói

Niterói liegt gegenüber von Rio auf der anderen Seite der Bucht von Guanabará. Vom Zentrum, der Praça 15 de Novembro geht es mit der Fähre vorbei an der Ilha Fiscal. Sehenswert in Niterói ist insbesondere das Museum zeitgenössischer Kunst, das wie eine fliegende Untertasse die Küste überragt.

Petrópolis

Ein schöner Tagesausflug ist eine Fahrt in die benachbarten Berge zur alten Kaiserresidenz Petropolis. Auf über 800m zogen sich hier im Sommer einst die Herrscher zurück und erholten sich im angenehmen Klima der Serra dos Orgaos. Zu besichtigen sind das ehemalige Schloss mit seinen Parkanlagen sowie weitere Bauten aus dem vorvergangenen Jahrhundert.

Ilha de Paquetá

Nur etwas mehr als eine Stunde mit dem Boot oder nur 20 Minuten mit dem Tragflächenboot entfernt vom Zentrum Rios befindet sich die Ilha de Paquetá. Ein beschauliches autofreies Kleinod, um der Hektik der Großstadt zu entkommen. Zu Fuß, per Fahrrad oder Kutsche kann man die Insel erkunden. Zu besichtigen ist der Palast von König Joao I. sowie die alten Kolonialbauten die sich in die Landschaft eingegliedert haben.

Ilha Grande

Eine der schönsten Inseln der brasilianischen Küste etwa zwei Stunden südlich von Rio. Sie ist ebenfalls autofrei, es gibt keine Straßen und nur ein kleines Dorf, das als Anleger für Fähren und Ausgangspunkt für Exkursionen dient. Es gibt Trekkingpfade aller Schwierigkeitsgrade und fast alle enden an einem der 106 Strände und Buchten.

Parati

Dieser beschauliche Ort liegt etwa auf halber Strecke zwischen Rio und Sao Paulo. Die Innenstadt besteht aus Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert und ist komplett unter Denkmalschutz gestellt worden. Einst war es als Goldhafen von großer Bedeutung für die Portugiesen. Das gesamte Gebiet ist Naturschutzgebiet. Reizvoll sind die Bootstouren die entlang der Küste angeboten werden.

Buzios

Das St. Tropez Brasiliens. Brigitte Bardot machte es einst berühmt. Heute ist es der schickste Badeort des Landes. Über mehr als 20 Strände, Boutiquen, Restaurants, Nightlife und vieles mehr bietet der Ort mit Sonnenscheingarantie im Norden Rios.

Südamerika Newsletter
Nützliche Informationen
Kundenmeinungen