Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Bogotá Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Freitag, der 20. Oktober 2017  
Ratgebertexte
Seite merken
Garantien für deine Reise

Praktikum im Ausland - wer soll das bezahlen?

Mehrere Institutionen und Stiftungen greifen dir unter die Arme

Natürlich möchtest du gern deine beruflichen und sprachlichen Kenntnisse im Ausland vertiefen. Das bringt dich auf der Karriereleiter ein ganzes Stück voran. Doch für viele Studenten und Berufsanfänger ist ein längerer Auslandsaufenthalt ein unbezahlbarer Luxus, zumal sie als Praktikanten selten bezahlt werden.

Kein Grund, deshalb auf die praktische Auslandserfahrung zu verzichten. Denn es existieren in Deutschland eine Reihe von Institutionen und Stiftungen, die den armen, doch fleißigen und bildungswilligen Praktikantenanwärtern finanziell unter die Arme greifen. Natürlich ist das an einige Bedingungen gebunden und der Etat ist auch nur begrenzt. Für die meisten gelten Altershöchstgrenzen zwischen 27 Jahren, für bereits Berufstätige 35 Jahre.

Gefördert werden können zum Beispiel durch InWent (der früheren Carl-Duisberg-Gesellschaft) Praxissemester im Ausland für Studenten und Diplomierte. Sie erhalten aus Mitteln des Bundesministeriums ihre Reisekosten erstattet sowie für die Dauer von sechs bis zehn Monaten ein monatliches Stipendium zwischen 250 und 1.000 Euro, je nach Höhe der Lebenshaltungskosten ihres Praktikumslandes. Schwerpunkte sind dabei Asien, die GUS-Länder sowie Lateinamerika.

Auch Berufstätige aus den Bereichen Landwirtschaft, Gartenbau und Weinbau können mit Stipendien für Auslandspraktika rechnen. Diese werden durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten finanziell unterstützt. Mexiko ist Praktikumsschwerpunkt für Archäologen, Tropenmediziner und Ingenieure.

Neben der Stipendienvergabe im Rahmen der Programme zum Beispiel des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, der Programme Leonardo, Sokrates und Erasmus, dem Fulbright-Programm (für die USA) und dem Carlo-Schmid-Programm gibt es noch eine Reihe von Stiftungen, die sich der Förderung des Nachwuchses durch Auslandspraktika verschrieben haben. Dazu gehören zum Beispiel die Stiftung der Deutschen Wirtschaft, die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Bewerbungskriterien findest du im Internet unter dem Suchwort "Stiftungen". (isk)

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen